Aktuelles 2018/19

 

Herbst-Bastelaktion des Fördervereins

Alle paar Jahre findet vom Förderverein eine Herbst-Bastelaktion statt. Am Freitag, den 9. November, war es wieder soweit. Es war ein voller Erfolg!

Bei tollem Herbstwetter, waren alle Kinder eifrig dabei ihre Holzscheiben zu dekorieren und die mitgebrachten Kaffeetassen mit Vogelfutter zu füllen. Die Eltern hatten für das leibliche Wohl gesorgt und Zeit ganz in Ruhe zu klönen und Kaffee und Kuchen zu genießen, während die Kinder gebastelt haben.

 

Vielen Dank an ALLE - es war toll!

Euer Förderverein-Team

Von der Aussaat zum Brot

Wie aus Getreidekörnern Brot entsteht hat Theo Steiling aus Beelen den Drittklässlern der Von-Ketteler-Schule in Lette sehr anschaulich vorgeführt. Dafür hat er in der Eingangshalle der Schule viele Stationen aufgebaut.

Als Erstes streuen zwei Kinder Weizensaatgut auf einen Miniacker. Mit Hilfe von Sonne und Regen gedeiht das Getreide heran und muss über die Wintermonate hinweg ruhen. Dabei, erklärt Theo Steiling den Schülern, braucht es auch die Kälte. Im Anschluss daran freut es ihn, dass alle Drittklässler die verschiedenen Getreidesorten im Ährenstand benennen können. Danach bekommt jeder Schüler eine Weizenähre, verreibt sie zwischen den Händen und trennt durchs Pusten die Spreu vom Korn. Mit einer Handgetreidemühle mahlen zwei Kinder das Korn zu Mehl, was wiederum die Bäcker zum Backen gebrauchen. Für ein normales Brot und fünf Brötchen braucht man ein Feldstück von ungefähr einer Schultischgröße. Darauf werden 350 Körner ausgesät und können - in guten Jahren - 17.000 Körner geerntet und anschließend gemahlen werden. Alles kann der Beelener den Drittklässlern plastisch vorzeigen.

 

Zum Höhepunkt seines Vortrages kommt dann sein selbstgebauter Mini-Mähdrescher zum Einsatz. Während einige Kinder in die Pedalen treten, um die Maschine zum Laufen zu bringen, dürfen die Mitschüler Garben einschieben und können dabei beobachten, wie die Körner im Tank und das Stroh hinten landen. Besonders wichtig ist Theo Steiling der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln. „Sagt vorher, wie viel ihr haben wollt und verschwendet nichts“, gibt er den Kindern mit auf den Weg. Überfluss und Verschwendung verursachen Armut und Hunger. Zum Abschluss des ereignisreichen Vormittages erhält jeder Drittklässler eine Urkunde.

(Foto und Text: E. Welle)

"Rollende Waldschule"

Am Montag und Mittwoch war die "Rollende Waldschule" zu Besuch. Es war wieder ein tolles Erlebnis. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Martin Sievers von der Kreisjägerschaft.

Des Weiteren bedanken wir uns bei unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung.

Vierties:

(Foto: A. Stratmann)

Dritties:

(Foto: E. Welle)

Zu Weihnachten Tanne und Fichte unterscheiden

 

In schöner Tradition hat in den letzten beiden Wochen Herr Martin Sievers mit seiner „Rollenden Waldschule“ wieder die beiden Standorte der Von-Ketteler-Schule in Lette und in Oelde besucht. Vor Ort, im Kämpen in Lette und im Benningloh in Oelde, konnten die Dritt- und Viertklässler viel zu den Pflanzen und Tieren des Waldes lernen.

Alle heimischen Bäume, Blätter und Nadeln mit ihren Früchten wurden begutachtet. Besonders genau erklärte Herr Sievers den Schülern den Unterschied zwischen Tanne und Fichte. Mit einem einfachen Test können nun alle erkennen, ob sie zu Weihnachten vielleicht eher „Oh Fichtenbaum“ singen müssen. Auch die Tiere mit ihren unterschiedlichen Fellen standen auf dem Programm. Dazwischen lockerten Waldspiele wie ein Baumstämmepuzzle, ein Zapfenwettlauf und ein Orientierungslauf mit verbunden Augen die Theorie auf. Für alle Kinder hat sich der Ausflug wieder sehr gelohnt. Zudem bekamen die Oelder Eingangsklassen die Tiere auf dem Wagen der Rollenden Waldschule genauer erklärt. Die Schule dankt den beiden Fördervereinen für die Finanzierung dieser Veranstaltungen.

Oktober-Vorlesetag

Tag der offenen Tür 2018

Am Samstag, den 06.10.2018, öffneten sich in Lette die Klassentüren. Die Eltern der jetzigen und angehenden Schulkinder konnten in den ersten drei Unterrichtsstunden Mathematik-, Deutsch-, Kunst- und Sachunterricht im jahrgangsübergreifenden Klassenverband erleben. Die Viertklässler absolvierten in den ersten beiden Stunden erfolgreich ihre Radfahrprüfung. In der vierten Stunde stand für die Erstklässler Sport auf dem Stundenplan, die Zweitklässler lernten Englisch, die Drittklässler beschäftigten sich im Sachunterricht mit Getreide und die Viertklässler wurden in Mathematik gefördert. Zwischendurch konnten sich die Besucher in der OGS mit Waffeln, Muffins und Getränken stärken. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Förderverein! Es war ein gelungener Tag mit vielen Besuchern und gut gelaunten Kindern.

 

Erstklässlertraining mit der Polizei

Am letzten Freitag fand das jährliche Verkehrssicherheitstraining unserer Ersties statt. Unter Anleitung der Polizei und mit Unterstützung der Eltern lernten die Kinder der ersten Jahrgangsstufe sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen. Gerade in der kommenden dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die kleinen Verkehrsteilnehmer gut gesehen werden. Daher wurden alle Tornister mit der Taschenlampe angestrahlt, um zu prüfen, ob Reflektoren vorhanden sind. Außerdem bekamen  die neuen Erstklässler eigene Leuchtwesten überreicht und wurden angehalten, diese bei Dunkelheit oder in der Dämmerung zu tragen.

In praktischen Übungen wurde dann das Überqueren der Straße in verschiedenen Situationen trainiert. Dabei lernten auch die Eltern noch etwas: Unter anderem gilt nicht mehr die alte Faustregel „Links-Rechts-Links“, sondern „In jede Richtung zweimal seh’n“. Dies liegt zum einen daran, dass Kinder „links“ und „rechts“ noch nicht zuverlässig unterscheiden können. Zum anderen soll auch wirklich in JEDE Richtung zweimal geschaut werden, da die Fahrzeuge oftmals aus mehreren Richtungen kommen können, zum Beispiel an einer Kreuzung.

Des Weiteren sollen die Kinder Autofahrer, die sie per Geste über die Straße lassen wollen, durch Winken auffordern weiter zu fahren. Obwohl es nett gemeint ist, birgt dieses Verhalten ungeahnte Gefahren, beispielsweise wenn ein anderes Fahrzeug von hinten überholt. Zudem vergessen viele Kinder dabei dann auch die andere Fahrtrichtung zu beachten.

Generell sollten die Kinder lernen selber zu entscheiden, wann sie die Straße überqueren können. Kinder haben aufgrund ihrer Größe einen anderen Blickwinkel als Erwachsene und können Entfernungen und Geschwindigkeiten von Fahrzeugen noch nicht abschätzen.

Bei allen Beteiligten bedankt sich die Von-Ketteler-Schule sehr herzlich!

 

Merkspruch zum Überqueren einer Straße:

 

Halt!

Vor der Bordsteinkante steh’n,

in jede Richtung zweimal seh’n,

erst wenn‘s frei ist darf ich geh’n.

 

 

 (Foto und Text: J. Deppe)

 

Fenger-Cup 2018

 

Wir gratulieren der Jungen- und Mädchen- Fußballmannschaft für die erfolgreiche Teilnahme am Fenger-Cup. Die Mannschaft der Jungen hat den 6. Platz und die Mannschaft der Mädchen den 2. Platz belegt. 

(Foto: E. Eiden)

Die Klasse L2 hat Kastanien gebündelt

(Foto: S. Rupieper)

Die Dritties backen Brötchen

Einschulung 2018

 

Am 30. August startete für unsere 17 Erstklässler die Schule. Nach dem Einschulungsgottesdienst unter dem Thema „Auf guter Fahrt“ ging es für unsere neuen Schüler zur Schule. Feierlich wurden sie von ihren neuen Mitschülern mit einem Spalier auf dem Schulhof in Empfang genommen, bevor Frau Vogedes alle in der Eingangshalle begrüßte. Nach der Vorstellung der Klassenpaten ging es zur ersten gemeinsamen Unterrichtsstunde. Zum Abschluss des Einschulungstages wurden die Klassenfotos und das ein oder andere Foto zur Erinnerung an diesen Tag gemacht.

 

Allen Kindern, ganz besonders unseren neuen Schulanfängern, wünschen wir einen tollen Start ins neue Schuljahr!

Bildungsklick - News